Yoga

Im Yoga kommt es nicht darauf an, sich nur zu bewegen, um den Körper fit zu halten sondern es kommt vielmehr darauf an, im eigenen Körper anzukommen und sich gleichzeitig als Einheit in Körper, Geist und Seele sowie in Einheit mit dem gesamten Universum zu spüren. Mir ist es superwichtig, in meinen Kursen immer wieder darauf zurückzukommen und diese Verbindung zu verdeutlichen.

Auf meiner Webseite werdet ihr nicht wirklich viel Erklärendes zum Yoga an sich finden, das haben viele andere Menschen schon super anschaulich und wunderbar auf unzähligen Seiten im Internet getan. 

Meine ganz eigene Erfahrung mit Yoga ist, dass es immer wieder auf mich zurückkam, egal ob ich mich zwischenzeitlich mal abgewendet habe und dachte meinen Kopf und Körper und Geist in andere Philosophien zu stecken. Auch nach einer echt schweren Zeit der Depression, in der ich praktisch nicht fähig war, überhaupt auf die Matte zu gehen.

Dennoch, insgeheim hat Yoga immer weiter in meinem Unter- und Bewusstsein vibriert, mich immer weiter gelehrt und mir die Richtung gewiesen, die ich nun seit mehreren Jahren zusammen mit meiner buddhistischen Ausrichtung, konsequent verfolge.

Heute geht es mir wirklich so, dass ich regelrecht von einer Ladung Glücksgefühle überschwemmt werde sobald ich im Meditationssitz auf meiner Matte sitze und meine Yogapraxis mit Pranayama (Atemübungen) beginne! Ehrlich Leute, es hat zwar lange gedauert, hier hin zu kommen, aber es lohnt sich sehr!

Meine regulären Kurse sind meist an bestimmten Themen ausgerichtet, das kann ganz unterschiedlich sein, eher körperlich oder psychologisch. Dementsprechend variieren die Stunden auch und können mal herausfordernd oder eher sanft sein.

Es gibt mittlerweile so viele verschiedene Yoga-Richtungen, dass man sich im Dschungel der Angebote oft gar nicht mehr zurechtfindet. Tatsächlich fällt es auch mir schwer, auf Fragen wie: “Welchen Stil machst du eigentlich?“ zu antworten. Meine Ausbildungen beziehen sich alle auf Classical, Hatha und Vinyasa-Yoga, falls euch das was sagt… Aber ich sag euch mal was: letztendlich denke ich, dass ganz viele Yogalehrer mittlerweile Übungen aus den verschiedenen Stilen sowieso mischen. So mache ich das auch; das was mich inspiriert, was mir selbst als hilfreich erscheint, das baue ich in meinen Stunden gerne ein. So kann es sogar auch sein, dass ihr mal eine Übung aus dem Chi-Gung mit mir macht oder wir am Anfang erstmal ein bisschen tanzen, um uns aufzuwärmen. Meistens jedoch haben meine Stunden eine immer wiederkehrende Struktur, die ich auch ganz wichtig finde! 

Und das was mir eigentlich noch am allerwichtigsten ist, bei aller Ernsthaftigkeit und Konsequenz, mit der ich Yoga betreibe… der Spaßfaktor darf auf keinen Fall fehlen. So können wir in den Kursen sowohl über uns selbst, als auch über verquere Situationen auch mal herzhaft lachen.

Neuer Online Yoga Block vom 13.4. bis 20.5.2021

Es geht nochmal online weiter bis Pfingsten!

Dienstags 18.30 und Donnerstags 18.00 Uhr, jeweils 90 min per Zoom

Gebühr: 66 Euro (6 Wochen/12 Sessions, pro Woche die gleiche Stunde mit evtl. leichten Variationen, Zoom-Aufnahme wird am Ende der Woche zugesendet)

Sobald es wieder machbar ist, werde ich ein paar Outdoor-Termine bekannt geben!

weiter Info und Anmeldung: heikeweiskopf@gmail.com